Wieder in Malaysia

Endlich hat der Urlaub begonnen, auch wenn sich die letzten Tage davor wie Gummi gezogen haben. Und jetzt genieße ich die ersten Tage in Malaysia und lasse es hier ruhig angehen. Genau was der Arzt verordnet hat. 🙂

Nur die Hinreise hatte noch ein Abenteuer bereit. Der Flug ab Nürnberg war für den Abend angesetzt, also ging ich Mittags noch gemütlich durch die Wohnung, warf noch eins zwei Sachen in den Koffer und ging nochmal unter die Dusche, um für den Flug frisch zu sein. Als ich aus dem Bas kam, sah ich, dass ich eine SMS bekommen hatte. Der Inhalt ging ungefähr so: “Ihr Flug wurde annulliert. Wir wünschen noch einen guten Tag.” Ein Anruf beim Service-Center der Lufthansa bestätigt das. Das einzige was man mir anbieten konnte war statt dem Nürnberg-Frankfurt-Flug einen Nürnberg-München-Frankfurt-Flug. Totaler Blödsinn, aber wenigsten käme ich damit sicher an mein Urlaubsziel. Das einzige Problem war, dass ich für diese Verbindung in einer guten halben Stunde am Flughafen sein musste.

Total abgehetzt und verschwitzt kam ich am noch rechtzeitig am Flughafen an. (Warum hatte ich eigentlich geduscht?) Ab dann ging zum Glück alles glatt. Lufthansa konnte das Gepäck sogar bis zum Ziel durchchecken, obwohl der letzte Hoppser mit Malaysia Airlines ging. Als Resultat hatte ich 5 Flugabschnitte, die gar nicht mehr auf einen Gepäcktag gedruckt werden konnten. Seit 30 Jahren arbeite sie hier, aber das habe sie auch noch nicht gesehen: Der Drucker spuckte zwei Gepäcktags aus, die parallel am Koffer befestigt werden mussten. Man lernt eben nicht aus.

Update: Und hier der Grund für den annullierten Flug: http://www.focus.de/regional/nuernberg/polizeipraesidium-mittelfranken-notlandung-am-nuernberger-flughafen-endete-glimpflich_id_7474753.html

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *