Bald habe ich viel Zeit

Diesen Blog habe ich in den letzten Wochen bzw. Monaten ziemlich vernachlässigt, aber es war einfach eine sehr sehr stressige Zeit. Speziell mein Auftritt auf der CeBIT mit dem Projekt SemProM hat unglaublich viel Vorbereitung und Energie gekostet. Ende des Monats habe ich erst einmal eine Woche Urlaub, denn der Resturlaub muss weg.

Tja, und danach ist die Arbeit auch relativ entspannt, denn ab dem 1. April führt Siemens am Standort Nürnberg-Moorenbrunn für die nächsten 6 Monate die Kurzarbeit ein. Pro Monat muss man dabei drei Tage zu hause bleiben, die Gehaltseinbußen belaufen sich jedoch nur auf etwa 6%. Überstunden darf man auch keine machen, daher dürfen wir ab dem 1.4. auch wieder brav am Tor stempeln. Da ich noch meinen kompletten Jahresurlaub habe und jetzt 18 weitere freie Tage dazubekomme, kann man nur hoffen, dass das Wetter im Sommer gut wird.

Ich bin mal sehr gespannt auf die Quartalszahlen. Eigentlich könnte ich mich auf die lockeren Monate ja freuen, aber ansehen zu müssen, wie die Projekte ins Stocken geraten macht keinen Spaß. Man möchte mit seiner Arbeit doch zufrieden sein und am Ende des Monats stolz auf ein gutes Ergebnis zurückblicken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.